Schneidplatten mit »chipbreaker«

dreborid® CO
PKD-Schneidplatte mit »chipbreaker«

Schneidplatte mit Spanleitstufe und positivem Schnitt für besonders dünnwandige und labile Bauteile.

dreborid® IS
PKD-Schneidplatte mit »chipbreaker«

Schneidplatte mit aktivem Spanbrecher und stabiler Schneidkante für dickwandige, stabile Bauteile und Drehoperationen mit unterbrochenem Schnitt.

dreborid® IC
PKD-Schneidplatte mit »chipbreaker«

Schneidplatte mit aktivem Spanbrecher und positivem Schnitt für dünnwandige und labile Bauteile.


Warum PKD mit »chipbreaker«?

Nachdem insbesondere im Automobil- und Flugzeugbau der Werkstoff Aluminium aus Gewichtseinsparungsgründen zunehmend eingesetzt wird, ist dort der Einsatz so genannter Knetlegierungen auf dem Vormarsch.

Gegenüber den herkömmlichen Gusslegierungen zeichnen sich diese Legierungen durch eine deutlich höhere Zähigkeitaus - mit dem Nachteil allerdings, dass es bei der Zerspanung zur Bildung unerwünschter Band- und Wirrspänen führt.

So kommt es immer wieder zu nicht vorhersehbaren und unerwünschten Maschinenstillständen; beschädigte Werkzeuge müssen entweder ausgetauscht oder bestenfallsgroße Knäuel dieser Späne aus dem Arbeitsraum der Maschine entfernt werden.

Auch im Bereich PKD-Schneidplatten gab es bisher keine Systeme, die mit 100-prozentiger Sicherheit solche Band- und Wirrspäne vermeiden.

LACH DIAMANT hat sich vor etwa zehn Jahren dieses Problems mit großem Aufwand angenommen. Dank neuer Bearbeitungstechnologien, wie z.B. Lasertechnik, gelang LACH DIAMANT die Pionierleistung, erstmals eine Spanleitstufe als Spanbrecher dreidimensional in die Diamant-Schicht einer PKD-Schneidplatte einzubringen.

Am 26. Januar 1999 wurde hierzu die erste Patentanmeldung vom Deutschen Patentamt bestätigt - weitere sollten bis heute folgen, wie z.B. die Europa-Patente EP 1 023 961B1 und EP 1 023 962 B1.

Ein Resultat aller gemachten Erfahrungen und Entwicklungen liegt in Form dieses »chipbreaker«-Programmes vor Ihnen.

Eckpfeiler dieses Programmes sind die patentierten »chipbreaker«-Typen CO (mit gelaserter Leitstufe) und IS (mit aufgesetztem aktiven Spanbrecher).

Die Wirkungsweise des »chipbreaker« IS wird durch die TypeIC noch einmal verstärkt – zusätzlich zu dem fest verankerten Spanbrecher wird die Type IC noch mit einer gelasertenumlaufenden positiven Spanleitstufe versehen. Somit werden die Schnittkräfte nochmals verringert, der Span gezielt aufden Spanbrecher geleitet und gebrochen.

»IC PLUS« World´s best PKD-Spanbrecher