25 Jahre LACH DIAMANT Präzisionswerkzeuge made in Sachsen

14.03.2016

25 Jahre LACH DIAMANT - Präzisionswerkzeuge -
made in Sachsen
Volkswagen stand Pate

Im Nachhinein betrachtet ist es schon ein Stück „deutsch - deutsche" Industriegeschichte, als VW in der Vor-Wendezeit eine komplette Fertigungslinie zur Herstellung des VW-Polo-Aluminium-Motors an die damaligen Barkas-Werke lieferte.

Wirtschaftliche Aluminiumbearbeitung ohne PKD – ohne Diamant – undenkbar.

So wurde von VW, aufgrund guter eigener Erfahrungen, LACH DIAMANT mit einem Großauftrag PKD-Schneidplatten zur Erstausrüstung betraut.

Als man bei LACH bereits in der „Wendezeit" feststellte, dass es in den neuen Bundesländern gerade mal 2 - 3 taugliche Schärfmaschinen für superabrasive Schneidstoffe gab, entschloss sich LACH DIAMANT zur Gründung eines eigenen Schärfservice im Raum Chemnitz/Lichtenau.

Die Mitarbeiter der ersten Stunde waren – Bernd Straube – Jörg Hänel und Dieter Miton, die am 4. Februar d. J. gemeinsam mit dem heutigen Diamant-Präzisionswerk Sachsen in Lichtenau bei Chemnitz ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierten – herzlichen Glückwunsch.

LACH DIAMANT Sachsen fertigt heute auf nahezu 2500 qm Fertigungsfläche in einem blitzsauberen Betrieb mit über 50 Mitarbeitern PKD- und CBN-Zerspanungswerkzeuge für die Automobil-, Flugzeug-, Windkraft- und Elektro-Industrie und steht für die Umsetzung vieler Patentanmeldungen der vergangenen Jahrzehnte.

Mit anderen Worten – LACH DIAMANT Werk Sachsen steht für den Erfolg von LACH DIAMANT-Zerspanungswerkzeugen in aller Welt.