LACH DIAMANT stellt vor: AMB Stuttgart Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung vom 9. bis 13. September 2008

03.09.2008

»dia-compact« - Monoblock-Diamant-Fräser mit einstellbaren Schlichtkassetten* für HSC-Bearbeitung

Hinter dieser Kurzbeschreibung verbirgt sich wieder einmal eine Weltneuheit aus der  Innovationsschmiede des Diamant-Werkzeugherstellers LACH DIAMANT.
*(Deutsches Gebrauchsmuster Nr. 20 2007 011 816.3)

Wurden mit »dia-compact« - Monoblock-Plan- und Plan-Eckfräsern auf Planflächen Rauhtiefen von 8 bis 15 my erzeugt, wird durch die in die Konstruktion eingebundenen Schlichtkassetten dieser Wert auf weniger als 5 my verbessert.

Dabei werden die Schlichtkassetten bereits werkseitig eingestellt, so dass der LACH DIAMANT - Fräser, wie alle »dia-compact« - Monoblock-PKD-Fräser, sofort, ohne zeitraubende Einstellarbeiten, auf die Maschine genommen werden kann.

Aufgrund der nunmehr beim Planfräsen erreichbaren hohen Oberflächengüte empfiehlt sich diese Ausführung für alle Präzisionsaufgaben bei der Aluminiumbearbeitung - wie z.B. Erzeugung hochwertiger Dichtflächen oder optischer Flächen bei Teilen für die Haushalts- oder Medizintechnik, die anschließend beschichtet werden sollen u.a.m. - der bisher übliche Polieraufwand wird erheblich reduziert.

HSC-Monoblock-Planfräser mit Schlichtkassetten

Wie alle LACH DIAMANT - Monoblock-Diamantfräser »dia-compact« erlauben auch Monoblock-Fräser mit einstellbaren Schlichtkassetten aufgrund der besonderen Konstruktion Schnittgeschwindigkeiten bis 7000 m/min. und Vorschübe bis 0,25 mm/Zahn.

Nach einem erfolgreichen Fliehkraftversuch bis 48.000 U/min. bei der TU in Darmstadt wurde für einen PKD-Monoblock-Fräser von 125 mm ø eine Zulassung für 24.000 U/min. erteilt.

Aufgrund des in den letzten Jahren überproportional gestiegenen Aluminiumanteiles im Automobil- und Flugzeugbau kommt der Komplettbearbeitung auf CNC-Zentren eine immer größer werdende Bedeutung zu - der von LACH DIAMANT entwickelte PKD-Monoblock-Fräser mit Schlichtschneide schließt eine weitere Lücke für eine erfolgreiche wirtschaftlichere Bearbeitung.