Vorbericht zur GrindTec, Augsburg vom 16. bis 19. März 2016 Halle 1 – Stand 1052

04.01.2016

Vorbericht zur GrindTec, Augsburg vom 16. bis 19. März 2016
Halle 1 – Stand 1052

LACH DIAMANT auf der GrindTec, Augsburg präsentiert
Diamant- und CBN-Werkzeuge und -Schleifscheiben sowie
Maschinen für überlegene CNC-Fertigung

Einzel-Diamant-Abrichter und geschliffene Profil- und Kopierdiamanten bilden die Tradition des 1922 gegründeten Hanauer Familienunternehmens LACH DIAMANT.

Das nunmehr in den letzten 50 Jahren begründete Know-how steht parallel zur Entwicklung synthetischer Diamanten schlechthin – so beispielsweise für die Fertigung kunststoffgebundener Diamant-Schleifscheiben – K-MC – mit metallüberzogenen Diamanten

- 1967 - für das Hartmetall-Schleifen oder der Entwicklung der ersten CBN-BorazonTM-Schleifscheiben – K-MX

- 1969 - für das Schleifen hochlegierter gehärteter Stähle und von HSS.

Polykristalline Diamanten (PKD) brachten 1973 neue Herausforderungen – Gleiches gilt für die sich anschließenden Entwicklungen der CVD und Mono-Diamanten.

Die Antwort war die Patentanmeldung bzw. Erfindung der Funkenerosion 1968 – die auf der GrindTec zur Vorführung kommende »Dia-2200-mini« Universal-Funkenerosions-Schleifmaschine geht auf diese Erfindung zurück.

Heutige hergestellte PKD-Diamant-Werkzeuge – Fräser – Formwerkzeuge – für die Aluminium-, Holz- und Kunststoff-Zerspanung wären ohne diese Entdeckung nicht denkbar.

LACH DIAMANT auf der GrindTec zeigt, was man heute noch alles besser mit Diamant machen kann, wie der Super-Diamant-Abrichter »Dia-Fliese-perfect«, der bisherige Diamant-Abrichtplatten an Leistung und Stabilität übertreffen – sowie die erstmals für das CNC-Schleifscheiben-Profilieren entwickelte Präzisions-Diamant-Abrichtrolle drebojet®-plus.

Der Besucher wird sich in Halle 1 Stand 1052 auch von der Leistungsfähigkeit der neu entwickelten Diamant- und CBN-Schleifscheiben in Keramik- und Hybrid-Bindungen – und vielem mehr – informieren können.

Es wird sich also lohnen, bei LACH DIAMANT vorbeizuschauen.